We rise by lifting others!


Meine Mission

Ich will vor allem anderen Frauen dabei helfen ihre Idee von einem eigenen Business zu verwirklichen. Der Grund dahinter ist meine Vision einer Welt, in der Frauen sein und tun können was und wie sie wollen!

“ Jede von uns Müttern hat andere Ziele, Wünsche und Vorstellungen vom Leben. Wir versuchen nicht nur eine „gute Mutter“ zu sein, sondern auch am persönlichen Wachstum weiterzuarbeiten. Lasst uns alle diese einzigartigen Lebenswege wertschätzen und uns gegenseitig häufiger unterstützen. „

Miriam Pir

20 Jahre Webdesign-Erfahrung.

Bereits in früher Kindheit war ich fasziniert von elektronischen Spielzeugen – ich habe auf dem Commodore Monopoly gespielt, auf dem Atari kleine Enten über Straßen navigiert und später auf dem C64 Lemminge gerettet. 

Vor 20 Jahren – da war ich „sweet 16“ – erstellte ich erste Webseiten. Zwei Jahre später brachte ich mir bei, wie ich Computer zusammenbauen oder Teile austauschen kann. Ebenso erlernte ich die Installation und Wartung von Windows, Linux und generell Software-Programmen.

Seit gut 15 Jahren arbeite ich mit WordPress, da ich die Vielfalt der Möglichkeiten liebe und die Kosten für dich gering halten will.

Ausbildung

Nach meiner Multimediadesign-Ausbildung habe ich mir wirtschaftliches Wissen angeeignet. Ich absolvierte das Bachelorstudium „Projektmanagement & IT“. Während des Studiums erstellte ich im familiären Umfeld bereits erste Webseiten mit WordPress.

3 Dinge über mich:

  • Ich mag alkoholfreien Sekt.
  • Ich liebe Computerspiele wie z.B. Skyrim.
  • Ich steh total auf südkoreanische Kosmetik.
Über Miriam Pir

So kam es zu meinem Business


1.

Geburt meiner
Tochter

Die Geburt meiner Tochter veränderte einiges und ich stellte fest, dass es als Mutter sehr schwierig ist einen flexiblen und gut bezahlten Job zu finden.
Dazu kam, dass ich viele andere Mütter getroffen habe, die überlegten, ob sie ihre eigene Businessidee ebenfalls verwirklichen sollen.

2.

Gründung meines
1. Business

Da ich einen Sinn für Schönheit und Ästhetik habe, hatte ich die Idee einen Onlinehandel für südkoreanische Kosmetik zu starten. 2016 gründete ich Miinabi und begann meine Lieblingskosmetik zu vertreiben. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass mir der direkte Kontakt zu Kunden fehlte.

3.

Gründung meines
Webdesign-Business

Eine Bekannte von mir brauchte eine neue Webseite und da wurde mir bewusst, dass Webdesign genau mein Ding ist. Webdesign verbindet meine Liebe für Ästhetik, meine Liebe für Technik und meine Liebe für die Arbeit mit Kunden. Dabei bin ich am besten und laufe zu Höchstleistungen auf.

Warum WordPress?

WordPress begeistert mich, weil es extrem flexibel einsetzbar ist und die Kosten für die Webseitenbetreiber im Rahmen bleiben. Ich habe schon Webseiten gesehen, die einen mittleren Fünfstelligen Betrag kosten – das kann sich keine junge Gründerin leisten und genau hier schaffe ich durch mein Angebot Abhilfe.

Soeinfach kannst du mich beauftragen

Lass dich nicht von deinen Mitbewerbern überholen,
während du noch an deiner Webseite arbeitest!